Berufshoroskop Fische

Berufshoroskop Fische

20. Februar bis 20. März

1. Dekade: 20. Februar - 29. Februar
2. Dekade: 1. März - 10. März
3. Dekade: 11. März - 20. März



Der Fisch ist tief in seinem Inneren ein sensibler Mensch voller Mitgefühl. Seine ausgeprägte Intuition lässt ihn Stimmungen und das Nicht-Gesagte erahnen. Er hat keine Mühe, sich in andere Personen einzufühlen und deren Gedankenwelt zu verstehen. Er sorgt sich um das Seelenheil seiner Mitmenschen und opfert sich für deren Belange auf. Ansonsten verbringt er viel Zeit mit Tagträumerei und begibt sich gern auf Reisen in Fantasiewelten. Doch auch ein Fisch kann nicht nur durch seine Traumwelten schwimmen, sondern er muss sich auch der Realität im Hier und Jetzt stellen. Seine größte Herausforderung besteht darin, den Alltag mit so banalen Dingen wie Kontostände und Existenzsicherung zu bewältigen.

Schulzeit: Der Traum vom Lernen

Der kleine Fisch weiß zwar noch nicht genau, um was es geht, doch er spaziert brav zum ersten Schultag. Seine wasserblaue Zuckertüte hält er liebevoll im Arm. Den süßen Inhalt schenkt er ohne zu zögern seinen Mitschülern und setzt sich auf seinen Platz. Während der Lehrer seinen Begrüßungstext spricht, schaut er träumend aus dem Fenster. So verbringt er den überwiegenden Teil seiner Schulzeit. Sein Interesse wird erst bei künstlerischen und musischen Fächern geweckt. Er hat Freude am Singen, Malen und Tanzen. Und auch im Religionsunterricht hört er aufmerksam den Erzählungen zu, die ihn an Märchen erinnern. Es ist doch so schön, wenn das Gute gewinnt!

Ausbildung: Brotlose Kunst

Sein Leben besteht aus Nächstenliebe und künstlerischem Talent. Es ist nicht einfach, dies in einem einzigen Berufsfeld zu vereinigen. Aber es gibt durchaus Möglichkeiten. So kann der Fisch mit kunstvollen Aktionen die vom Leben benachteiligten Geschöpfe erfreuen. Doch als unbekannter Künstler ist dies wahrscheinlich eine brotlose Kunst und auch der Fisch muss sich über Wasser halten. Der Fisch ist wie geboren für helfende Berufe. Mit etwas Disziplin, die er sich oft erst während der Ausbildung erarbeitet, ist er als Pflegekraft bei den Patienten sehr beliebt. Aber auch als Therapeut oder Berater in ganz unterschiedlichen Bereichen kann er erfolgreich tätig sein. An interessanten Optionen fehlt es ihm nicht.

Beruf: Der barmherzige Künstler

Sobald der Fisch realisiert, dass er nicht nur von seiner Barmherzigkeit und Nächstenliebe leben kann, schließt er eine Berufsausbildung ab. Mit seinen Mitarbeitern kommt er sehr gut aus. Sie schätzen an ihm, dass er jederzeit bereit ist, zu helfen. Er hört zu, trocknet Tränen, klopft auf die Schulter und tut alles, damit sich die Kollegen wohlfühlen. Nun arbeitet nicht jeder Fisch als Seelsorger oder Psychotherapeut. Einige entscheiden sich für einen künstlerischen Beruf. Dort zeigen sich seine vielfältigen kreativen Talente. Mit Fantasie gestaltet er beeindruckende Kunstwerke oder er bringt als Schauspieler die Zuschauer zum Lachen. Wo immer er arbeitet, seine liebenswerte und fürsorgliche Art behält er bei.

Karriere: Ein hilfsbereite Filmstar

Die wenigsten Fische zieht es in die Selbstständigkeit, es sei denn als freischaffender Künstler. In der Filmwelt kann es ein Fisch durchaus bis zum schillernden Star bringen. Doch die meisten steuern ein sicheres Angestelltenverhältnis und keine Chefposition an, um dort aufopfernd zu wirken. Manchmal treibt sie der Zufall in leitende Positionen. Durch ihre soziale Einstellung sind sie als Vorgesetzter bei ihren Mitarbeitern sehr beliebt. Bei aller Verträumtheit, die sie an den Tag legen, im Berufsleben zeigen die Fische ihre Intelligenz und Umsicht. Nur Stress und Hektik vertragen sie nicht. Ihre kreativen Ambitionen verlegen sie in den Feierabend und beeindrucken ihr Umfeld mit ihren künstlerisch wertvollen Werken.

Copyright 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.