Charakterhoroskop Wassermann

Charakterhoroskop Wassermann

21. Januar bis 19. Februar

1. Dekade: 21. Januar - 30. Januar
2. Dekade: 31. Januar - 9. Februar
3. Dekade: 10. Februar - 19. Februar



Ich stehe für das Wissen und das Verständnis

Charaktermerkmale: Individualität, Unabhängigkeit, Freiheitsdrang

Das Neue interessiert den Wassermann meist mehr als das Alte, und wenn er dabei Staub aufwirbelt – sei’s drum. Doch fällt es ihm oft gar nicht leicht, flexibel zu bleiben, weil er so hartnäckig an Konzepten festhält. Mit der Psyche kennt er sich gut aus.

Fühlen und lieben

Einfallsreich und erfinderisch ist der Wassermann, aber seine wahren Gefühle zu spüren und zu zeigen, bereitet ihm im Allgemeinen einige Schwierigkeiten. Er hält sich gern bedeckt und präsentiert nach außen eine liebenswürdige, aber distanzierte Fassade. Wassermänner schätzen die Abwechslung und sind gern unter Menschen, können sich aber ebenso gut mit sich allein beschäftigen. Sie haben das Zeug zum Eigenbrötler – das entspricht ja durchaus ihrem Selbstbild vom individualistischen Außenseiter, der mit Toleranz und Fairness zu einem guten Miteinander beiträgt.

Denken und handeln

Zukunftsorientiert und vorwiegend theoretisch betrachten die Wassermänner die Welt und die Menschen. Wer sie kennt, kennt auch ihre skurrilen Einfälle und Konzepte. Doch wer vor allem von oben schaut, kann die Bodenhaftung und die Orientierung verlieren. Die Umsetzung seiner Ideen überlässt der Wassermann gern anderen. Er bleibt lieber unabhängig und verfolgt seine Wege, ohne sich unterordnen zu müssen. Er taugt zum Prinzipienreiter und übertreibt bisweilen in seinem Bestreben, sich allen Normen zu entziehen und als etwas Besonderes aus der Masse hervorzustechen.

Das Temperament des Wassermannes

Das sanguinische Temperament lässt den Wassermann kontaktfreudig und offen wirken. Häufig ist er jedoch so tief in seine eigene Gedankenwelt versunken, dass er den Eindruck von Zerstreutheit oder geradezu von Schrulligkeit erweckt. Freiheit ist den Wassermännern wichtig, emotionalen Verwicklungen oder zu viel Nähe weichen sie lieber aus. Deshalb werden sie oft als unberechenbar oder kühl eingestuft. Damit wird man ihnen aber nicht gerecht, denn sie sind gute und genaue Beobachter und Menschenkenner. Allerdings betrachten sie alles eher aus der Vogelperspektive.

Copyright 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.