Esshoroskop

Esshoroskop für alle Sternzeichen

Für die einen ist es ein notwendiges Übel, für die anderen ein Genuss, den sie täglich zelebrieren – essen müssen wir alle, aber ob im Stehen und Gehen oder am feierlich gedeckten Tisch, darin unterscheiden sich die Sternzeichen. Aus dem Esshoroskop erfahren Sie, zu welchen Essgewohnheiten Sie neigen und welche Nahrungsmittel Ihnen besonders (un-)bekömmlich sind. Sollten Sie Ihr Essverhalten gelegentlich überprüfen oder können Sie Ihrer Intuition trauen? Unser Esshoroskop gibt Ihnen einen ersten Überblick über den Umgang mit Nahrung, wie er für die einzelnen Sternzeichen charakteristisch ist.


Esshoroskop Widder
21. März bis 20. April

Medium ist schon zu gar

Vegetarier sind unter den Widdern die sprichwörtliche Ausnahme von der Regel. Ihretwegen könnte Fleisch ruhig täglich auf dem Speiseplan stehen. Ihre kaum zu zügelnde Energie und ihren Biss lassen sie dabei vorwiegend nach herzhaften Speisen greifen. Steak oder Kotelett –für den Widder muss es etwas zu beißen geben. Und wie beim Fleisch, so zieht er auch beim Gemüse das Bissfeste dem ganz Durchgegarten vor.

Da der Widder sich Vorschriften und Regeln nur ungern beugt, tut er sich auch mit Ernährungsratgebern schwer. Die Empfehlung, ausreichend Kohlehydrate zu sich zu nehmen oder mit Früchten wie Ananas, roten Beeren und mit grünem Tee seinem Körper etwas Gutes zu tun, wird er sich anhören. Ob er sich allerdings auch daran hält, steht auf einem anderen Blatt.


Esshoroskop Stier
21. April bis 20. Mai

Schwelgen mit Verstand

Nach einem arbeitsreichen Tag will der Stier vor allem eines: genießen. Und das bedeutet für ihn, ein Essen wie zu Hause bei Großmuttern oder auf dem Land. Große, deftige Portionen, bei denen Braten und Beilagen einander zu einem Gesamtkunstwerk ergänzen. Das alles möglichst aus biologischem Anbau, von glücklichen Tieren und mit aromatischen Kräutern abgerundet – nur künstliche Aromen sollten es nicht sein, darauf reagieren Stiere im echten wie im übertragenen Sinn allergisch.

Bei der Auswahl von Gemüsen und Obst sollten Stier vorwiegend auf heimische Früchte der Saison setzen. Pflaumen und Kirschen aus Nachbars Garten bekommen ihnen besser als Mangos und Zitrusfrüchte aus der Ferne. Und auch die Teigwaren sollten eher vom Biobäcker als aus der Weißmehlkonditorei stammen.


Esshoroskop Zwillinge
21. Mai bis 21. Juni

Getreide statt Fast Food

In jungen Jahren trifft man Zwillinge häufiger in Fast-Food-Restaurants als hinter dem heimischen Herd. Essen bereitet ihnen nur in Gesellschaft Freude, sind sie allein, dann reicht ihnen eine schnell gefertigte Zwischenmahlzeit. Doch auf Dauer führt eine solche Ernährungsweise zu Disharmonie, daher sollten verschiedene Getreidesorten auf dem Speiseplan des Zwillings stehen. Hafer etwa wirkt beruhigend und wohltuend auf den nervösen Magen des Zwillings.

Soll es wieder einmal schnell gehen, so können vorgegarte Getreide wie Couscous oder Bulgur verwendet werden. Auch auf ihre Vitaminzufuhr sollten Zwillinge besonders achten, etwa durch den Verzehr vitaminreicher Gemüse- und Obstsorten. Industriezucker sollten Zwillinge eher meiden, da dieser sie noch unruhiger werden lässt. Frische Fruchtsäfte sind dagegen ausgezeichnete Energielieferanten.


Esshoroskop Krebs
22. Juni bis 22. Juli

Süße Liebe belastet den Magen

Sein romantisches Naturell und sein Familiensinn prädestinieren den Krebs zu häufigen Restaurantbesuchen im Kreis seiner Liebsten. Doch auch zu Hause liebt er es, gemeinsam zu kochen, neue Rezepte auszuprobieren und viel Zeit mit Familie und Freundin um den Esstisch herum zu verbringen. Dass er dabei auf eine ausreichende Kohlehydratzufuhr achten sollte, braucht man dem Krebs nicht zweimal zu sagen.

Schwieriger wird es für ihn, sich mit ebenso notwendigen Lebensmitteln anzufreunden, die ihm als eher fade, langweilige Zutaten erscheinen: So gehören Hülsenfrüchte nicht zu seinen Lieblingsprodukten. Beim klassischen Dinner ist das süße Dessert ein Muss. Krebse sollten sich jedoch mit einer Mini-Portion begnügen und um ihrer Gesundheit willen auf Speisen, die viel Zucker und Fett enthalten, weitestgehend verzichten.


Esshoroskop Löwe
23. Juli bis 23. August

Genuss im Überfluss

Der Löwe zeigt gern, was er hat, auch beim Essen. Wobei das Wort „Essen“ eigentlich gar nicht zu ihm gehört, er diniert, er tafelt, er gönnt sich und seinen Freunden einen Gaumenschmaus. Bedient er sich am Buffet, so ist sein Teller reich gefüllt – dabei ist eben nicht Gier, sondern Freude am Genuss sein Motiv. Dass dies trotzdem nicht in Völlerei und ständiger Gewichtszunahme ausartet, liegt daran, dass der Löwe vor allem zartes, mageres Fleisch und scharf gewürzte Speisen bevorzugt.

Auch ein gepflegtes Glas Rotwein gehört für ihn zu einer erlauchten Tafelrunde. Insgesamt bevorzugt er Speisen, durch die Kreislauf und Stoffwechsel angeregt werden. Damit derlei Genüsse weiterhin Freuden bleiben und nicht zu körperlichen Erkrankungen führen, sollte der Löwe auf eine besonders ausgewogene Ernährung achten und regelmäßig Obst- oder Reistage einhalten.


Esshoroskop Jungfrau
24. August bis 23. September

Planungssicherheit beim Speisen

Nicht das Essen ist ihr wichtig, sondern die richtige Zubereitung der Nahrungsmittel. Wo andere Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch nach Geschmack und Qualität beurteilen, neigt die Jungfrau zum Zählen und Messen von Kalorien und Nährwertangaben. Als Kinder bringen Jungfrauen ihre Eltern durch ständiges Mäkeln am Essen leicht an den Rand der Verzweiflung. Doch die Jungfrau ist besonders empfindlich und muss daher genau auswählen, was sie zu sich nimmt.

Lernt sie, ihrem Körper und ihrer Intuition zu folgen, so wird sie sich auch ohne Leben nach Plan ausgewogen ernähren. Jungfrauen, die sich der Außenwelt gegenüber verschließen, neigen häufig zu Allergien und Hautproblemen. Eine reizarme Ernährung ist für sie dann ebenso ratsam wie der Versuch, ihre Gedanken und Gefühle stärker nach außen zu vermitteln.


Esshoroskop Waage
24. September bis 23. Oktober

Augenschmaus und Fingerdipp

Wenn Sie bei einer Waage zum Essen eingeladen sind, dürfen Sie sich auf kulinarische Genüsse freuen. Brunch oder Buffet, Finger-Dips oder bunt gemischte Beilagen – die Waagen lieben es, nach dem Motto „von allem ein (B)bisschen“ aufzutischen. Denn aus vielen kleinen Speisen lässt sich viel eher ein dekoratives Gesamtkunstwerk formen als aus Schweinebraten mit Knödeln. Und was für das Auge gilt, kommt auch dem Geschmack zugute: Auch hier sind es teils exotische, teils neuartige Geschmacksrichtungen, die besonders kreativ zusammengestellt werden.

Gerade wegen ihrer Experimentierfreudigkeit sollte die Waage aber auch darauf achten, dass sie sich vollwertig und ausgewogen ernährt. Da sie zu Nervosität und Unruhe neigt, sollte sie auf allzu scharfes Würzen verzichten und eher beruhigende Würzmittel nutzen.


Esshoroskop Skorpion
24. Oktober bis 22. November

Essen als Extremsport

Futtern wie bei Muttern? Damit können Sie dem Skorpion den Garaus machen. Eine Miso-Suppe als Vorspeise, ein leckeres Sushi als Hauptspeise und exotische Früchte zum Dessert? Da lässt er sich nicht lange bitten. Skorpione lieben das Geheimnisvolle, Unerforschte, das Ungewöhnliche, und das zeigt sich auch in ihren Essgewohnheiten. Es muss also nicht immer roher Fisch sein, wichtig ist es ihnen, etwas Neues auszuprobieren.

Skorpione kaufen lieber auf dem Markt als im Discounter ein und achten auf frische, naturbelassene Zutaten. Die Zubereitung von Speisen sollte so schonend wie möglich erfolgen. Was ihre Neigung zu extremen Geschmacksrichtungen angeht, sollten Skorpione berücksichtigen, dass sie den Ausgleich durch beruhigende Zutaten wie milde Getreide benötigen. Auch auf zu starkes Salzen sollten Skorpione verzichten.


Esshoroskop Schütze
23. November bis 21. Dezember

Alles in Butter

Das Essverhalten des Schützen ist starken Schwankungen unterworfen. Große Auswahl vorausgesetzt braucht er morgens lange, um sich zu entscheiden, was aufs Brötchen oder den Toast kommt. Den mittäglichen Hunger überbrückt er durch einen Müsliriegel oder einen anderen Energielieferanten. Am frühen Abend kreiert er fantasievolle, aber schnell zubereitete Speisen; überbackene Aufläufe mit Butter und einem Schuss Sahne stehen häufiger auf seinem Speiseplan.

Am Wochenende und im Urlaub dagegen achtet der Schütze auf eine ausgewogene Ernährung. Dabei folgt er eher seiner Intuition als Nährwertangaben. Wichtig ist ihm die Vielfalt, er liebt bunte Speisen und auch exotische Gerichte probiert er gern aus. Schützen sollten regelmäßig darauf achten, dass Gemüse nicht zu kurz kommen und Kohlehydrate nicht nur aus Pizza und Pasta bezogen werden.


Esshoroskop Steinbock
22. Dezember bis 20. Januar

Verlässliches Gewohnheitstier

Steinböcke mögen Konventionen und Verlässlichkeit – auch in der Küche. Sie haben stets einen Fundus an Grundnahrungsmitteln, aus denen sich rasch sättigende Speisen zubereiten lassen. Konserven und Fertiggerichte sind auch darunter, allerdings nur als Behelf für Notlagen oder den Ausnahmezustand. Als Gewohnheitstiere setzen sie auf Bewährtes, ziehen gekochte Speisen der Zubereitung von Rohkost oder gar Sushi vor. Wem das langweilig erscheint, der sei darauf hingewiesen, dass Steinböcke damit intuitiv das für sie Richtige tun.

Denn konventionelle Eintöpfe, Kartoffeln und Karotten sind ihnen eher anzuraten als stark gewürzte exotische Gerichte, auch wenn Letztere in Maßen genossen dem Steinbock zu etwas mehr Lebensenergie und -freude verhelfen können. Fisch steht bei vielen Steinböcken zu selten auf dem Speiseplan, es empfiehlt sich, diesen einmal wöchentlich fest einzuplanen.


Esshoroskop Wassermann
21. Januar bis 19. Februar

Kreatives Chaos

Kochbücher? Rezepte aus Zeitschriften? Wozu? Schränken sie den Wassermann doch nur in seiner Spontaneität und Kreativität ein. Regeln sind dazu da, gebrochen zu werden und was in den Kochtopf kommt, entscheidet der Wassermann immer noch selbst. Mit einer Geschmacks-Erfolgsquote von 50 % ist er durchaus zufrieden, ist mal was daneben gegangen, so kommt halt eine große Portion Humor mit auf den Tisch.

Es macht Spaß, dem Wassermann beim Kochen zuzusehen, doch sollte er ab und an seinen Speiseplan auf Ausgewogenheit hin überprüfen. Experimentieren lässt sich auch mit Kräutern und wertvollen Getreiden, auch dürfen gern nährstoffreiche Gemüse hinzukommen. Frisches Obst und hierunter speziell Beerenfrüchte tragen dazu bei, dass der Wassermann sich weiterhin guter Gesundheit und vieler spontaner Kochideen erfreuen darf.


Esshoroskop Fische
20. Februar bis 20. März

Halbe Portion

Vollkornprodukte, Kohl, Kartoffeln und fettreicher Fisch – alles das, was diesem Sternzeichen besonders zu empfehlen ist, meidet es gern. Denn seine Seele dürstet nach Leichtigkeit, einen vollen Magen kann der Fisch da nicht gut gebrauchen. Fische greifen daher eher zu leichten, bekömmlichen Speisen, so bevorzugen sie mageres Fleisch und zarten Fisch gegenüber Speck und fettreichen Fischsorten – mögen die auch noch so viel Omega-3-Fettsäuren enthalten.

Damit der Fisch nicht von einer Unterversorgung mit lebensnotwendigen Nährstoffen bedroht ist, sollte er stattdessen lieber auf häufigere kleinere Mahlzeiten setzen. Auch ein Eintopf aus Hülsenfrüchten kann bekömmlich sein, wird eine kleinere Portion gewählt. Eine Handvoll Nüsse, eine Banane als Zwischenmahlzeit gewährleisten, dass der Fisch gut versorgt ist, bevor er sich wieder seinen Mitmenschen oder seinem eigenen Lebenstraum zuwendet.


Copyright 2018 Viacarta. Alle Rechte vorbehalten.